Win XP TCP/IP keine Konnektivität [TCP/IP STACK + WINSOCK]


TCP/IP steht für Transmission Control Protocol (Übertragungs Kontroll Protokoll / Internet Protokoll) und der TCP/IP Stack (TCP/IP Stapel) beinhaltet Einstellungen des Kommunikationsprotokolles, welches den Computer mit dem Internet verbindet. Unter Windows wird dies durch die Winsock.dll kontrolliert. Wenn Computerprobleme auf diese Einstellungen zurückzuführen sind, dann werden Sie es zB daran merken, daß Sie zwar Verbindungen anpingen können aber ihr Browser dennoch folgende Fehlermeldung ausgibt : " Die Seite kann nicht angezeigt werden " Manchmal sind diese Fehlermeldungen auf den Einsatz von Programmen wie zB AdAware oder SpyBot Search & Destory zurückzuführen. Hat sich Spyware installiert und Einstellungen verändert , so werden während der Bereinigung diese Einträge entfernt - aber somit auch notwendige Einträge in der Registry. ( Die manipulierten Registry Einträge werden entfernt - die notwendigen Originaleinträge aber nicht wieder hergestellt) Das Problem tritt auch auf, wenn Netzwerksoftware / Netzwerkeinstellungen nicht korrekt deinstalliert wurde oder aber Registry Software etwas zu radikal zu Werke geht. Während es unter vorherigen Windows Versionen ein Leichtes war das TCP/IP Protokoll zu deinstallieren, ist unter Windows XP der TCP/IP Stack eine Kernkomponente des Betriebssystems. (Und somit nicht ohne Weiteres zu reparieren) Eine Möglichkeit den TCP/IP Stack zu reparieren wird in dem Artikel der Microsoft Knowledge Base beschrieben : How to Reset Internet Protocol (TCP/IP) in Windows XP Hier müssen Sie an der Eingabeaufforderung folgende Anweisung eingeben : netsh int ip reset logfile.txt Dieses Kommando schreibt die vom TCP/IP Stack verwendeten Registryeinträge neu. Das Ergebniss ist identisch mit einer sauberen Deinstallation und Reinstallation. Die betreffenden Registry Schlüssel sind : HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesTcpipParameters HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesDHCPParameters Doch es geht auch einfacher : Es gibt ein Programm , welches unter anderem auch dies für Sie erledigt. WinsockXpFix.exe Es ersetzt die Registryeinträge hier : HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesWinsock HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesWinsock2 Es sichert die Datei HOSTS im Ordner WINDOWSsystem32driversetc und ersetzt es durch eine neue Default (Standard Voreinstellung) Datei. Die Hostdatei ist eine Textdatei, in welcher Zuordnungen von Web- oder Netzwerkadressen zu IP-Adressen festgelgt werden bzw. werden können. (Oftmals sind in der HOST Datei durch Programme wie zB KaZaa oder Spyware verursachte falsche oder manipulierte Einträge vorhanden.) Nachdem dies alles erledigt ist, wird der Computer vom Programm neu gestartet.
Letzte Änderung:
2009-12-16 16:23
Verfasser:
Christian Frey
Revision:
1.0
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.