Dynamische Datenträger retten


Solange auf der Platte nur einfache Volumes angelegt sind, die komplett auf einer Platte liegen - sie also keine Stripesets oder übergreifende Volumes enthält -, kann man die Platte in einen normalen "Basisdatenträger" zurückwandeln. Das gelingt mit dem kostenlosen Programm "testdisk" (http://www.heise.de/ct/07/03/links/186.shtml), das man direkt von einer Knoppix-Boot-CD aufrufen kann. Es durchsucht die Platte nach den verschwundenen Partitionen und kann die Partitionstabelle mit den richtigen Dateisystemkennungen rekonstruieren. Nach einem Neustart erscheint die Platte unter Windows wieder als Basisdatenträger und auch die verschwundenen Volumes sollten wieder auftauchen.
Letzte Änderung:
2009-12-16 16:30
Verfasser:
Christian Frey
Revision:
1.0
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.